alt text

Soll es eine landesweite Fachaufsicht über die Jugendhilfe geben?

Dieser Frage widmete sich der Staatsanzeiger in seiner Ausgabe vom 26.01.2018. Jede Fraktion konnte mit 500 Zeichen Stellung beziehen. Ich habe mich wie folgt geäußert:

Unsere Jugendhilfe hat zweifelsohne einen Webfehler: Es gibt, anders als in anderen Bundesländern, keine landesweite Fachaufsicht sollte es aber geben. Auch das Landesjugendamt kann diese Rolle rechtlich nicht wahrnehmen. Die Eingriffsmöglichkeiten des Landes reduzieren sich auf die formale Rechtsaufsicht. Das genügt nicht. Wir brauchen eine offene
Debatte darüber, wie das Land einen fachlichen Qualitätsrahmen für die Jugendhilfe im Land setzen und dessen Einhaltung gewährleisten kann.