alt text

   

 

Soziale Gerechtigkeit – eine grüne Annäherung

 

Auch wenn es vielen Menschen heute materiell oft nicht schlechter geht als früher, haben sich doch die Wahrnehmungen verschoben: immer brüchiger werdende Arbeitsbiographien und ein immer stärkerer Flexibilisierungszwang führen – gerade bei den Jüngeren – zu einer erheblichen Unsicherheit bezüglich der eigenen Zukunftsperspektiven. Vor allem deshalb gewinnt die soziale Frage wieder enorm an Bedeutung – auch bei vielen grünen WählerInnen.

 

Zusammengestellt vom Deutschen Paritätischen Wohlfahrstverband (DPWV):

Synopse: Ausgewählte Positionen der Parteien zur Bundestagswahl

 

Thomas Löding: Das bedingungslose Grundeinkommen – eine neoliberale Forderung? Diplomarbeit an der Georg-August-Universität Göttingen. 2007 (PDF; 2,28 MB – mit Analyse und Dokumentation der Modelle von Althaus, der Grünen Manuel Emmler und Thomas Poreski, der BAG der Linkspartei.PDS und der BAG-Sozialhilfeinitiativen)

Bericht der AG Grundeinkommen der
Bundeskommission „Zukunft der sozialen Sicherung“ von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN